Anhaften und Verbindung

(Lesedauer ca. 2 Minuten)

Können sich Menschen verbinden, ohne anzuhaften? 

LayNah und ich haben dieser Tage viel über Anhaftung (im buddhistischen Sinne) und Verbindung (Bonding, im psychologischen Sinne) gesprochen.

Verbindung ist etwas natürliches: Sein mit dem, was ist

Mir scheint, dass Verbindung, ein Bonding, eine Verbundenheit unter Menschen, aber auch unter vielen Tieren, die ich beobachten kann, etwas Normales, etwas Gegebenes ist. Ein Lamm blökt, das Mutterschaft antwortet, das Lamm läuft zur Mutter: Verbindung. Die Katze kommt her und fordert mich auf, sie zu streicheln: Verbindung. Das Muttertier begleitet den toten Wal-Säugling noch über Tage durch den Ozean und versucht es, an die Oberfläche zu bringen, damit es atmen könne: Verbindung. Tiere haften nicht an, sie verbinden sich aber. Sie leben Verbundenheit im Rudel oder sie leben Verbundenheit mit der sie umgebenden Natur.

In Verbindung zu sein bedeutet, mit dem zu sein, was ist.

Anhaften ist der Versuch mit etwas zu sein, was so nicht ist, einer Illusion

Anhaften dagegen bedeutet, mit dem zu sein, was nicht ist. Sonst müsste ich nicht anhaften. Ich will z.B. etwas. Dann bin ich gierig nach etwas, was ich nicht oder in der Menge nicht habe. Oder ich habe Angst, es zu verlieren. Und bin so auch nicht im Kontakt mit dem, was ist. Dann fehlt mir Sicherheit, die ich haben will und nicht habe. Es könnte sein, dass ich mich an Menschen klammere. Dann gehe ich nicht mit dem, was ist, sondern versuche fest zu zurren, was ständiger Änderung unterworfen ist. Ich kann Geschichten und Vorstellungen anhaften, um nicht zu sehen, was jetzt ist. So kann ich auch einer Vorstellung vom anderen anhaften, der/die gar nicht so ist, wie in meiner Vorstellung – der gar nicht so ist, wie ich ihn/sie gerne hätte.

Eigentlich kann ich ja nicht mit dem sein, was nicht ist, denn es ist ja nicht. Also bin ich lediglich mit einer „Illusion von dem was ist“ verbunden! Für Buddha ist die Sache klar: So entsteht Leiden.

Sehen, was ist!

Deswegen hilft an diesen Punkten das genaue Hinsehen: Sehen, was ist! So kann ich damit sein, was ist. Und letztlich in eine Verbindung mit dem Leben, mit den Menschen kommen, statt anzuhaften, auch in eine Liebesverbindung, die nicht Illusion oder rosarot gefärbt ist. So (und nur so?) entsteht ein echter Kontakt, eine innigliche Begegnung.

Mehr zu meinen Ideen zu Verbindung hier.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner